Vier Posing Tipps für dein gelungenes Portrait

Portraits eine Vielfalt von Möglichkeiten und unbegrenzter Kreativität. Du kannst lässig ,sexy ,verträumt usw. sein. Doch auch hier benötigst du ein wenig Training damit du deine Muskeln im Gesicht so unter Kontrolle hast wie du das möchtest. Und du traumhafte Bilder bekommst, an die du durch später noch erinnern wirst. Wusstest du ,dass du etwas zwischen 40-50 Muskeln im Gesicht hast ? Ganz schön viel oder ? Sicherlich kennst du Bilder von dir , wo du gerade mal ein wenig komisch geschaut hast oder mit den Augen schielst oder zu viel Augenweiß da ist oder ? Mir ist es anfangs oft passiert ,was zu wirklich amüsanten Bildern führte. 

Deswegen möchte ich dir heute kurz und knackig vier Tipps für dein gelungenes Portraitshooting vorstellen.


⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
𝟏. Augenweis vermeiden
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Je mehr Weiß in den Augen zu sehen ist, desto unschöner wirkt der Blick, da er zu weit aus dem Bild schweift. Selbstverständlich kann solch ein verträumter Blick für die Bildaussage dennoch passend sein. Allerdings nur, wenn dies gewollt ist. Demnach sollten die Augen nicht zu weit nach links, rechts etc. sein.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
𝟐. Natürlich lächeln
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Mache deinen Kiefer locker und halte den Mund nur leicht geöffnet! Als Hilfe kannst du die Zunge an den Gaumen machen falls du damit Schwierigkeiten hast. Dann öffnet sich der Mund von alleine. Dann fällt dir ein zartes und sympathisches Lächeln leichter. Oder denke an etwas was dich zum schmunzeln bringt.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
𝟑. Körperhaltung
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Grundsätzlich ist zu beachten, dass komplett durchgestreckte Arme und Beine sehr selten ästhetisch wirken. Dynamische Posen wirken dagegen natürlicher und nicht statischer. Versuche z.B. aus der Bewegung heraus zu Posen.
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
𝟒. Entspannung
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Bleibe beim Shooting so entspannt wie du kannst. Um so entspannter du bist umso gezielter kannst du die Körperspannung da einsetzen, wo du sie brauchst z.B. in der Körpermitte.

Lipödem- Eine Welt zwischen Hass und Hoffnung

Ich verdrehte meine Augen hörte wie der Regen gegen meine Fenster klatschte und schaute genervt aus meinen Fenster. Kurz davor einfach alles hinzuschmeißen und zu weinen. Schon wieder musste ich mein Cosplay umnähen, weil ich einen Lipödem Schub hatte!

Die Cosplaywelt ist eine faszinierende und fantasievolle Welt, wo alles möglich ist was du willst. Aber auch eine Welt die von Perfektion lebt die sich bis heute nur teils in den Köpfen verändert hat. Vorurteile, Mobbing und Missgunst ist in der deutschen Community ein zunehmendes Problem geworden. Dennoch existieren Cosplayer die nicht negativ , sondern ganz im Gegenteil positiv und hilfsbereit sind.  Sicherlich kennst du auch die bekannteren Cospalyer bei den Frauen und Männer, wo einfach alles sehr stimmig bzw. fast schon makellos wirkt. Und da meine ich keine Photoshop Bilder, sondern Cosplayer auf einer Con, wo du sie live siehst und denkst- wow. Super schöne Figur, Körpergröße, tolle Haare einfach rundum perfekt. Klar, trainieren hierfür auch viele Cosplayer sehr diszipliniert für ihren Körper und arbeiten demnach hart daran an ihrem Äußeren. Was ich sehr bewundernswert finde. Gerade auffällig ist dies bei den Männern! Ohne perfekten Body (Sixpack) ist es für die Männer schwer die "Durchschnittlich" sind wahrgenommen zu werden. Obwohl sie großartige Kostüme herstellen und grundlegend tolle Cosplay Skillz besitzen. Nur manchmal gibt es Krankheiten, wo es sehr schwer ist gegen den Stand der Perfektion mitzuhalten.

Menschen mit Krankheitsbildern die nicht heilbar sind und du diese äußerlich siehst benötigen wie ich ein sehr dickes Fell in der Cosplaywelt. Wie oft ich schon auf einer Con Beleidigungen, Gelächter gehört habe oder Aussagen. Ich sollte doch mein Babyspeck an den Armen und Beinen abtrainieren. Dann sieht es gleich 100 mal besser aus. Ich kann es ehrlicher weise nicht mehr zählen wie oft dies vorkam. Anfangs hätte ich gerne diese Leute eigenhändig erwürgt dafür und war danach immer total sauer & traurig zugleich. Später ist mir aufgefallen, die Menschen kennen gar nicht meine Krankheit und urteilen über das was sie nur sehen. Sie sehen mein Äußeres und vermuten einfach ich würde sehr viel essen und kaum Sport machen.  Fette oder Menschen mit etwas mehr auf den Rippen sind doch alle gleich sie schieben alles auf andere. Klischee erfüllt oder vielleicht auch nicht?! Gerade da hätte ich mir gewünscht ,wenn  die Leute mich einfach gefragt hätten. Ich wäre keinem Böse gewesen, aber leider gab es von den Menschen zu wenige. Doch weißte was mich das gelehrt hat! Urteile nie nur nach deinen Augen! Manchmal sehen wir nur eine Hülle des Problems. Zu Spitzen Zeiten hatte ich eine Taille von 55cm gehabt und mein Po 110 cm. Wie du dir denken kannst sah ich dementsprechend komisch aus. Neben dem komischen Äußeren kamen bei mir die Schmerzen dazu. Ich konnte eine Zeitlang mein Geliebtes Ballett nicht mehr machen, weil ich die Schmerzen nicht ausgehalten hatte.  Tja, und Cosplay wurde auch zunehmend zu einem Problem. Ich fing an den Leuten auf einer Con mehr oder weniger aus dem Weg zu gehen.  Ich lernte mich mit den Kostümen zu verstecken d.h. ich schaute das meine Arme und Beine so gut es ging bedeckt waren und der Stoff nicht zu eng war. Man könnte auch sagen ich lernte die Schummelei bis zur Perfektion.

Kennst du die Krankheit Lipödem? 
Falls nicht werde ich es dir erklären. Beachte allerdings das ich selber kein Arzt bin. Für eine fachärztliche Erklärung bitte ich dich bei einem Facharzt zu erkundigen & eine Lesung anzuhören. 

Die Ursache eines Lipödems sind krankhaft vergrößerte und verformte Fettzellen. Der Lymphabfluss wird behindert, in die Zellzwischenräume tritt Flüssigkeit ein. An den Beinen, Armen und/oder am Gesäß zeigt sich dies. Für die Diagnose sind die zuständige Fachärzte Hautärzte, der  Phlebologe sowie der Lymphologe Ansprechpartner. Basis für die Diagnose ist die Anamnese, in der bei einem zwischen dem Arzt und dem Patienten stattfindenden Gespräch die Krankengeschichte sowie das aktuelle Befinden erfasst werden. Typische Krankheits  Beschwerden sind, z.B.  Schmerzen, die Neigung zu Blutergüssen und nach einem Schweregefühl gerade in den Beinen. Was folgt, ist eine gezielte körperliche Untersuchung. Das Lipödem tritt fast ausschließlich bei Frauen auf. Erste Anzeichen zeigen sich in häufigen Fällen in oder nach der Pubertät, oft kommt die Krankheit jedoch auch erst nach einer Schwangerschaft zum Ausbruch. Die Erkrankung ist chronisch und schreitet immer weiter fort, wenn kein operativer Eingriff erfolgt. Man unterteilt das Lipödem und dessen Krankheitsverlauf in drei Stadien. Zunächst zeigt sich eine feinknotige Hautoberfläche, die sogenannte Orangenhaut. Im zweiten Stadium ist die Hautoberfläche grobknotig und weist deutliche Dellen auf. Im weit fortgeschrittenen Zustand leiden die Frauen unter großen, deformierenden Hautlappen und Wülsten. Zugleich nimmt der Umfang von Armen, Beinen oder Gesäß immer weiter zu. Die Krankenkassen zahlen derzeit erst ab dem 3 Stadium diese OPs und auch da kommt es oft zu Rechtsstreitigkeiten.

Keine so schöne Aussicht ,dass einem nur eine OP helfen kann oder? Vor zwei Jahren allerdings bekam ich meine erste OP an den Beinen. Meine Hoffnung war geboren und bis heute bin ich da sehr diszipliniert. Ich mache zwischen 5-6 mal die Woche  Sport (Auch vor der OP hatte ich 5- mal die Woche Sport gemacht), 3 Tage in der Woche esse ich keine Kohlenhydrate und Zucker. Auf meine zweite OP 2021 an meinem Armen freue ich mich sehr. Denn es bedeutet für mich meine Lebensqualität zurück zu bekommen. 

Posing ist doch nur etwas für Professionelle Cosplayer & Models oder vielleicht kann es doch jeder lernen? 

Du liebst Cosplay und bewunderst die Cospalyer & Models die Selbstsicher Posen können ? Aber sobald du vor der Kamera stehst hast du keine Ahnung mehr was du machen sollst ? Dann bist du hier genau richtig. Ich gebe dir sieben Tipps für dein Selbstbewusstes Posing.

1. Körperspannung ist das A&O
Wichtig ist zunächst ein gerader Rücken und keine schlaffe oder krumme Körperspannung. Dies sieht man direkt in den Fotos. Zu steif solltest du aber wiederum auch nicht dastehen, das wirkt sehr schnell öde.  Du hast zwei Möglichkeiten für eine gute Körperhaltung.

1. Variation:
Stelle dich zunächst erstmal schulterbreit hin. Danach drücke deine Schultern nach hinten. Dadurch wirst du größer. Zu guter Letzt spanne deinen Bauch an.


2. Variation:
Stell dir vor, dass ein unsichtbarer Faden an deinem Kopf befestigt ist, der dich nach oben zieht. Bist du am höchsten Punkt bist .Spanne danach deinen Bauch an.

Je gerader du stehst, umso mehr Power strahlst du aus!
Die Kür dabei ist nicht künstlich oder steif zu wirken. Das ist ein sehr schmaler Grat, aber durch etwas Übung kannst du es ganz leicht lernen.

2. Die richtige Kopfhaltung
Gerade , wenn du noch unerfahren bist passiert es oft vor der Kamera, dass du den Kopf einziehst oder?
Aber gerade die entgegengesetzte Positionierung des Kopfes die sogenannte Schildkröte wirkt sehr viel schmeichelhafter, sorgt für eine knackige Kinnlinie und eine selbstbewusste Haltung. Vor allem bei uns Frauen und Männer, die ein bisschen mehr zum knuddeln haben, wirkt diese Pose wahre Wunder!

3. Die schmeichelhafte Silhouette
Es ist komplett egal, was für eine Figur du hast du kannst immer das allerbeste aus dir selbst rausholen.
Am vorteilhaftesten wirkt es ,wenn du seitlich posen tust und eine  S-Linie bildest. Dies wirkt schmaler und eleganter -frontal wirkst du massiver und breiter. Obwohl dies  je nach Cosplay und Konzept auch sehr gut wirken kann. Wenn du die Regeln brichst dann tue dies stets bewusst! Danach dreh die Schultern ein wenig von der Kamera weg  damit erzielst du eine  schmeichelhaftere und zartere Körperlinie. Du kannst auch mal probieren, wie es dir gefällt, wenn du die Schulter, welche zur Kamera zeigt, ein wenig nach unten neigst, während du die hintere Schulter hochziehst – dadurch kann deine Haltung mehr Dynamik bekommen und deine Pose wirkt spannender als eine gerade Linie! Aber auch hier: Schultern nach hinten ziehen! 

4. Stupsnase zaubern
Für die Mädels und Jungs die vielleicht etwas unzufrieden sind mit ihrer Nase sind. Können neben Make up auch beim Posing etwas schummeln. Um deine Nase auf deinen Bild kleiner wirken zu lassen, wende dein Gesicht leicht ab von der Kamera. Vermeide es frontal in die Kamera zu schauen.

5. Richtige Handhaltung
Mit der falschen Positionierung der Hände kann die Bildwirkung im Gesamten komplett zerstört werden. Am Gesicht, in den Haaren, über dem Kopf oder an der Hüfte – es gibt zig Varianten, seine Hände zu positionieren! Was du aber immer beachten solltest, ist dass deine Hände nicht mit dem flachen Ballen oder dem Handrücken zur Kamera zeigen. Du hast ja schließlich keine Zahnschmerzen oder ? Das vergrößert optisch deine Hände und sie dominieren. Je seitlicher du deine Hände zur Kamera hältst, umso filigraner wirken sie. Vor allem bei Bildern auf denen deine Hände in der Nähe des Gesichts sind, sollten die Hände mit Bedacht platziert werden. 


6. Natürliche Kieferhaltung mit einem tollen lächeln

Die Lippen geschürzt zum Schmollmund – das berühmte Duckface ist am Start. Kennst du sicher auch oder ?! Dabei gibt es eine schönere Möglichkeit. Der Fotograf hält die Kamera im 45 Grad-Winkel über dem Kopf, leicht von oben fotografiert, verschwindet ein kleines Doppelkinn wie von Zauberhand und die Wangenknochen werden betont. Das zaubert dir schon aus Fotografensicht ein tolles Gesicht. Jetzt kommst du zum Einsatz um es natürlich wirken zu lassen mach‘ deinen Kiefer locker und halte den Mund nun leicht geöffnet und lächele etwas ,wenn du dies möchtest.

7. Übung macht den Meister
Du hast jetzt wirklich sehr viel Theorie von mir bekommen und du wirst mit Garantie nicht gleich alles sofort perfekt umsetzen können. Aber weißt du was du machen kannst? Du kannst es immer und immer wieder vor dem Spiegel üben. Übung macht den Meister.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß beim üben und vielleicht stehst du mal vor meiner Kamera oder wir sehen uns auf einer Con. 






 

Du bist als Cosplayer erfolgreicher umso mehr du Haut zeigst ?! Oder kommt es auf die Qualität an.

Das Streitthema schlechthin in der #cosplaycommunity oder was meinst du ❓🤔
Sicherlich gibt es viele Cosplayer die viel Haut zeigen und es gibt auch sehr viele gute Cosplayer, die wirklich mega ästhetische Bilder machen. Dies ist aber per se nicht schlecht oder verachtenswert ! 🙅🏻‍♀️ Zunächst geht es nicht um die Cosplayer die es wirklich hervorragend machen, sondern um die Menschen die schon eher ins Hentai gehen um es dies mal Laienhaft zu sagen.  Die bekannste Cospalyerin derzeit ist Jessica Nigri. Sie ist jung, hübsch und hat eine tolle Figur. Doch was macht sie so erfolgreich? Natürlich zeigt sie sich gerne sehr sexy. Dennoch sind ihre Bilder sehr hochwertig gestaltet und bearbeitet. Dabei behält sie ihren Humor und zeigt auch Bilder , wie die Realität nun mal ist, was sie wiederum sehr sympathisch macht. Sicherlich trägt Sex Sells dazu bei das ihre Fangemeinde so hoch ist. Schlussendlich ist es aber die Mischung die Jessica so erfolgreich macht.

Du siehst es kommt darauf an, wie es dargestellt wird. Es gibt Charaktere , die schon im #anime sehr sexy sind. Schauen wir uns nur Inori aus #guiltycrown an in ihrem Kampfsuit. Sehr sexy, aber niemals billig und die Liste könnte ich beliebig fortführen. Sicherlich gehen hier die Meinungen brutal auseinander und das ist absolut okay. Ich denke es wird auch nie auf einen gemeinsamen Nenner hinauslaufen. Dennoch ist dies eine spanende Sicht und viele werden empört sein. Wie kann ich es nur wagen sowas anzusprechen! Ganz einfach ich kann es und spreche Themen an, die für Streit sorgen und unbequem sind. Aber hey, das ist doch gerade das spannende , wenn wir alle das gleiche mögen würden wäre Cosplay doch nicht so schön bunt oder ? 
 
Eine weitere Sache solltest du niemals unterschätzen auch ,wenn du jetzt erstmal gutes Geld verdienst mit dieser Strategie. Vergiss nur eins nicht dein Körper altert und selbst mit vielen Schönheits Ops kannst du es nicht dauerhaft aufhalten! Was machst du dann ? Den Arsch & Titten zeigen und einen halben Porno hinlegen ist nicht sehr intelligent gewählt (das heißt nicht das die Person dumm ist!) . Warum ? Naja, solltet ihr nicht professionell als Cosplayer arbeiten, könnte es unangenehm werden in deinem zukünftigen Beruf. Social Media ist sehr transparent und man findet alles leicht. Es ist nicht ungewöhnlich das Personalabteilungen auf Bildersuche gehen. Sehe dies nicht als Bevormundung von mir an um Gottes Willen.  Jeder sollte dies tun, was ihm Spaß macht und worauf er Bock hat. Allerdings sollten dich gewisse Konsequenzen nicht überraschen. Eine kleine Frage an dich. Würdest du einen Bänker einstellen, der Bilder auf Devisen Social Media Kanälen hat die eher ins pornografische abwandeln? Wie seriös wäre das für deine Bank ? Jedem sollte bewusst sein, dass das Internet nichts vergisst !


Denn genau durch sowas denken viele Menschen, die uns Cosplayer nicht kennen an Hentai! Bestes Beispiel Sonny ! Als ich ihm damals sagte ich wäre eine Cosplayerin guckte er mich verdutzt an und meinte Hentai Bitch ?! Bäm, ein verbaler schlag ins Gesicht kann ich dir sagen. Meine Reaktion war dementsprechend ! Die ersten Minuten war ich etwas erhitzt gewesen, aber nach einigen Minuten hatte ich mich wieder beruhigt. Doch plötzlich wurde meine Wut zur Neugierde, wie er den auf die Idee gekommen ist ,dass damit zu verbinden. Dabei meinte Sonny es nicht mal böse , sondern hat es so in Verbindung gebracht und zeigte mir Bilder auf einigen Social Media Kanälen ,wo ich die Ansicht von ihm anschließend verstehen konnte. Mittlerweile hat Sonny zu Cosplay natürlich eine komplett andere Meinung und bastelt gerne mit. Dennoch ist dies ein absolutes Klischee, denn viele Cosplayer stecken so viel Herzblut und Mühe in ihre Cosplays rein.

Um erfolgreich zu sein musst du dich nicht dafür ausziehen. Doch solltest du Sex Sells machen dann mach es bewusst und überlege dir ein Konzept. Schließlich kann man auch da wirklich tolle Bilder kreieren. 


Bist du ein Fan von Lost Places ❓🤔

Ich selbst bin ÜBERHAUPT kein Fan von solchen Locations. 🙅🏻‍♀️ Lost Place habe ich immer und da muss ich einfach ehrlich sein mit "schlechter" Fotografie bzw. Arsch und Titten Bilder verbunden. Gerade weil dort viel auf sexy geshootet wird und dies ist mal schlechter mal besser ist. Deswegen habe ich mich nie mit Lost Place beschäftigt oder überhaupt angeschaut. Eigentlich richtig blöd von mir oder ?

Doch meine Meinung änderte sich ,als ich im November 2019 beim letzten Cosplay Treffen in Leipzig mit am Start war. 😋 Bei dem Cosplay Treffen war die zweite Location nämlich ein Lost Place und zuerst hielt sich meine Begeisterung SEHR in Grenzen und ich bekam unweigerlich Kopfschmerzen.🙇🏻‍♀️ Meine ersten Gedanken waren:,, Oh Shit, was soll ich da nur machen und vor allem ,wie soll ich da die Cosplayer in Szene setzen?!" Während wir dorthin liefen bekam ich schon leichte Panik, weil ich wirklich keine Ahnung hatte. Einige Cosplayer waren allerdings schon mal bei diesem Lost Place und schwärmten davon, dass die Location total schön sei und man dort viel machen könnte. Plötzlich wurde ich richtig neugierig und konnte die Location kaum noch abwarten.

Mein Herz raste als wir an der Location ankamen und ich wusste zuerst nicht so recht mit mir anzufangen. 🙈 Darum schaute ich mich schnell um und dachte mir los gehts wir shooten. 💁🏻‍♀️ Die Location ist einfach genial, obwohl alles ein wenig abgefuckt aussieht passt es zu unglaublich vielen Cosplays und Fantasiekostümen. Ob von Pennywise bis zum einem Fuchscosplay, wie in du es oben siehst kann man unglaublich viel machen. Mit der Zeit wurde ich richtig kreativ und merkte mit der richtigen #inzenierung kann das mega aussehen. 🥰 Und ja mir gefiel die Location immer mehr. Mittlerweile nutze ich diese Location nicht nur als Fotografin, sondern auch als Cosplayerin inszeniere ich dort meine Kostüme.

Natürlich solltest du einige Regeln beachten.
Damit weiterhin Fotografen/Models/Cosplayer das Lost Place ( Altes Bahnbetriebswerk am Kohlrabizirkus, Leipzig (Sachsen) kostenfrei nutzen können.

Zuerst achte auf deinen eigenen Müll und lade diesen dort nicht einfach ab.  Zudem versperre keine Wege für andere Leute. Du wirst nicht der einzige sein der dort shooten möchte. Sollten gewissen Bereiche abgesperrt sein halte dich daran. Ansonsten gefährdest du nur deine Gesundheit. 

Cosplaytipps, Cosplaytricks, Zeitmanagment

Wie gut sollte ich mich organisieren um Hobby, Arbeit und Leidenschaft unter einem Hut zu bringen? Deswegen bekommst du sieben Tipps für ein besseres Zeitmanagement.

Zwischen Uni, Training, Modeln/Cosplay, Fotografieren/Photoshop und der Rest der Welt. 🌍Ein Pensum was ich gut organisieren muss, damit alles klappt.💪🏻 Hast du selbst solch ein Pensum? 

Eigentlich wäre ab heute wieder Uni gewesen und man mag es kaum glauben, aber ich habe mich sehr darauf gefreut gehabt.😍 Allerdings wurde, wie du sicher weißt alles anders durch Corona. Kaum perfekt auf alles abgestimmt gib’s nen Tritt in den Arsch, aber so ist das Leben. Dabei hab ich festgestellt, dass Organisation nicht alles ist, sondern das ich Variabler sein sollte bzw. der Mix aus beiden es ausmacht. Strenge Regeln und Tunnelsicht bringen einfach NIX, sowie alles nur spontan machen zu wollen. Dies musste ich derzeit lernen in Quarantäne. Ich muss dir gestehen beim shooten war ich anfangs total spontan gewesen, aber mittlerweile ist alles besser organisiert, aber dennoch hab ich mir mein flexibles handeln beibehalten falls unerwartet etwas auftritt wie dies  z.B. der Fall bei der Absage der LBM2020 war. Es läuft nicht immer alles nach Plan und mir fallen oftmals spontane Dinge ein, die meine strenge Planung komplett durcheinander wirbelt. Bist du beim shooten eher spontan oder doch der Planer?

Deswegen möchte ich dir dazu eine recht lustige Geschichte erzählen die wirklich so bei mir stattgefunden hatte. Vor ein paar Monaten war ich mit zwei Cosplayern spontan zum shooten verabredet gewesen. Eigentlich war ein simples Final Fantasy Shooting geplant gewesen. Aber eben nur EIGENTLICH! Den Ani war noch mit als Moralische Stütze, aber wie es der Zufall so wollte hatte sie ein Luna Cosplay gehabt. Eigentlich war sie gar nicht geplant gewesen, sondern nur ihre zwei Mädels mit Final Fantasy. Während wir zum Shooting Ort gingen meinte ich jetzt wäre noch die Luna perfekt. Ani erzählte mir dann ,dass sie das Cos hat und ich hätte nur was sagen müssen. Ich wusste nur dies nicht und ärgerte mich total. Ist dir sowas schon mal passiert, dass du dich so geärgert hast , dass du deprimiert warst?
Doch während des shooten meinte sie:,, Ich hab eine verrückte Idee! Ich fahre nach Hause und zieh mich um zu Luna.“ Ich hab’s so brutal gefeiert und meinte nur sehr gerne. Gedacht hab ich mir geiler Scheiss immer her damit. 😛Obwohl ich für Luna kein Konzept ausgearbeitet hatte. Bin ich sehr zufrieden mit den Bildern. Es sind einer meiner besten bisherigen Fotos. ❤️ Würdest du sowas verrücktes machen ? 30 Minuten nach Haus fahren und dann wiederkommen zum shooten !?

TIPP: Wenn du wie ich ein straffes Programm hast aus Hobbys, Shootings Uni/Schule/ Arbeit usw. Überlege dir ein effektives Zeitmanagement, damit du niemals ausgebrannt bist.

1. Arbeite mit einer Aufgabenliste , dass erleichtert ungemein vieles! Du solltest sicherstellen, dass du deine Aufgaben ordentlich organisiert abarbeitest.

2. Setze dir die richtigen Prioritäten! Deswegen solltest du deine Aufgaben stets nach Prioritäten reihen, um sie so Schritt für Schritt (von der wichtigsten bis zur am weniger wichtigsten) abarbeiten zu können.

3. Plane bestenfalls deinen Tag gut durch, wenn du weißt, dass es viel zu tun gibt.

4.  Arbeite, wenn möglich mit Wochen- und Tageszielen. Ziele helfen dir dabei, dich stets auf das Wichtigste zu fokussieren. Deine Ziele stellen den roten Faden dar, mit dem du dich durch die Woche oder durch deinen Tag arbeitest.

5. Entscheide, welche Planungsmethode die beste für dich ist. Es gibt sehr viele Methoden und Möglichkeiten, aber was für DICH die beste ist kannst nur du herausfinden.

6. Der aller größte  Zeitmanagement-Fehler ist es, Dinge zu tun, die überhaupt nicht getan werden müssten!

7. Beachte deinen Biorhythmus (Leistungskurve) ! Ich z.B. bin am Leistungsfähigsten abends und dafür morgens eher gar nicht bis kaum Leistungsfähig. 



Bin ich dafür nicht zu dick/ zu dürr?!


 Diese Überlegung wirst du sicher kennen oder ? Du feierst einen Charakter und willst ihn unbedingt auf einer Con präsentieren, aber du bist unsicher und hast keinen Bock als Mobbing Opfer dazustehen. Leider gibt es nicht immer tolerante Menschen oder Menschen die Empathie besitzen.

Ein Tipp von mir der mir persönlich geholfen hat. 💛 
Zuerst! Wie stehst du zu deinem Körper? Auch ich habe lange gebraucht meinen Körper zu akzeptieren und vor allem so zu lieben so wie er ist. Doch hast du diese Hürde geschafft verspreche ich dir hast du keine Probleme mehr mit deiner Cosplay Auswahl! Du bist dadurch Selbstbewusst, bekommst ein besseres Gespür für Cosplays ,die zu deinem Körper passen und vor allem strahlst du eine Zufriedenheit und Ruhe aus, dass wenn jemand zu dir was negatives sagt wie z.B.,, Du fettes Schwein/ Magersüchtige zieh dir was ordentliches an.“ Gehst du definitiv ganz anders damit um. Dies sind ohne Zweifel keine schönen Erfahrungen, die ich keinem Menschen wünsche. Auch ich hatte schon solche Erfahrungen gemacht. Doch es kommt immer darauf an , wie DU damit umgehst.

Möglicherweise wirst diese Person anlachen und sagen,, Wenns weiter nichts ist. Aber dies ist eben nur DEINE Meinung ich denke darüber anders und mir ist es egal was du denkst." Du denkst jetzt sicher ,die kann gut reden schwingen sie redet zum Munde hin! Da kann ich dir eindeutig widersprechen. Niemand sollte sich für seinen Körper schämen! Aber was ich nicht für gut heiße, wenn jemand krankhaft dünn/ dick ist und seine Gesundheit aufs Spiel setzt! Und ob jemand mit mehr Kurven oder jemand sehr dünnen vor meiner Kamera habe juckt mich null, solang diese Person sich wohlfühlt und zu seinem Cosplay und sich selbst steht.

Ich selber komme mit Ignoranten Menschen mittlerweile recht gut zurecht und sehr viele die mich auf einer Con sehen verkneifen sich ihre dummen Kommentare.  Jeder Mensch kann selbst entscheiden, ob er ein Arschloch sein will oder nicht. Natürlich könnte ich jetzt genauso Arschig sein . Nur weil ich die Erfahrung gemacht habe, aber NEIN Cosplay soll jedem Spaß machen und die Community sollte toleranter sein auch zu Anfängern. 

Mein Fotobuch Test von NPhoto

Der Markt mit Fotobüchern ist ein unendliches Meer voller Vielfalt und Auswahl. Doch welches Produkt sollte ich da nehmen und vor allem was passt zu mir? Hast du dich mit diesen Fragen auch schon einmal auseinandergesetzt ? Einer der günstigsten Methoden ist es, wenn du in einen der Drogerie  Märkte gehst und es dir dort drucken lässt. Allerdings gefällt mir persönlich die Qualität null. Aber dies ist natürlich stets eine Geschmackssache.

Da mir Qualität sehr wichtig ist habe ich mich mit einigen Druckfirmen auseinandergesetzt und sie genau unter die Luppe genommen.

Doch was war mir wichtig ?

Ich wollte für mein Fotobuch was ich auch Kunden vorlegen wollte erstmal grundlegend etwas modernes und hochwertiges. Das Papier sollte nicht zu dünn sein und die Farben sollten kräftig sein. Ich finde nichts schlimmeres, wenn die Bilder wie ausgebleicht wirken in einem Fotobuch. Zudem suchte ich nach Firmen , wo es einiges an Auswahlmöglichkeiten gibt wie z.B. bei der Druckmethode, verschiedene Größen der Fotobücher , verschiedene Einband Möglichkeiten außer das Cover mit Leder einzubinden etc.

Da bekam ich die Möglichkeit ein Fotobuch von NPhoto zu testen. Dazu möchte ich dir jetzt zu meinem Fotobuch PRO Acryl Prestige einiges erzählen. Auf Instagram hast du dir vielleicht schon das Video dazu gesehen ? Ich wählte zuerst das Format 30x20 mit 10 Doppelseiten. Für das Cover nahm ich Glas und für die Rückseite einen Samtstoff. Bei dem Druck wählte ich einen Metallic. Soweit war der Anfang schon mal gemacht. Ganz easy oder ? Danach ging es in den Online Designer für mich und ich kann dir eins sagen ich bekam anfangs leichte Aggressionen. Er ist meiner Meinung nach nicht so leicht zu verstehen und ich war sehr dankbar gewesen, dass mir einer der Mitarbeiter damals ein Video geschickt hatte mit der genauen Anleitungen wie es funktioniert. Durch das Video checkte ich dann wie alles funktionierte und  freundete mich mit dem Programm an. Das Positive an dem Programm ist du kannst dich kreativ so richtig austoben wie du willst. Du hast sehr viele Gestaltungsmöglichkeiten, was mir sehr viel Spaß gemacht hatte. Nachdem ich alles soweit fertig hatte legte ich es in den Einkaufswagen. Ca. 14 Tage später kam mein Paket super gut verpackt mit UPS bei mir an.

Fazit:
Ich persönlich würde jederzeit wieder bei NPhoto bestellen. Die Qualität des Fotobuches hat mich komplett überzeugt. Der Druck ist hochwertig, der Versand war super und auch wenn du Probleme haben solltest wie ich mit dem Programm antwortet dir einer der Mitarbeitet zügig und hilft bei deinem Problem.